Boxengassendrehzahlbegrenzer & Startassistent | BMW Motorrad

Allgemein

Serienmäßig sind beide Funktionen nur bei RR Modellen ab 2015 nutzbar. Freigeschaltet und optimiert über RS²E Race Mapping sowie auch einzeln programmierbar (bei allen S1000 Modellen möglich). Gerne nehmen wir auch kundenindividuelle Anpassungen in der Programmierung vor.

Verwendung Boxengassendrehzahlbegrenzer (Pit-Limiter)

Aktiviert wird der Pit-Limiter über das drücken und halten des Start-Tasters während der Fahrt im 1. Gang (siehe Video). Deaktiviert wird der Pit-Limiter über loslassen des Start-Tasters.

Bei BMW ist dieser leider nicht über Geschwindigkeit einstellbar, sondern über die Motordrehzahl. Um die korrekte Motordrehzahl bei der gewünschten Geschwindigkeit zu ermitteln empfehlen wir entweder eine Berechnung oder 1x im Fahrerlager 60 fahren und Drehzahl ablesen :-).

Genäherte Berechnungsformel für Seriengetriebe BMW S1000 und handelsübliche Rennreifen (Radius = 0,33m): PLimDrehzahl = gewünschteGeschwindigkeit * ZähnezahlKettenrad / ZähnezahlRitzel * 35,2

Bei den S1000 Modellen ab 2015 ist die Wunschdrehzahl auch über das Instumentenkombi im Setup "Racetrack" einstellbar (siehe Fahrzeug Betriebsanleitung). Die Anpassung über Instrumentenkombi ist deaktiviert sobald RCK auf der ECU freigeschalten wurde - hier ist die Anpassung nur noch über RCK möglich (siehe Bild).

Verwenden des Startassistent (Launch-Control)

Die Launch-Control besteht aus einer gesonderten Abregeldrehzahl bei Fahrzeugstillstand und einer Radmomentabsenkung über Fahrgeschwindigkeit zur Vermeidung von Wheelies. 

Aktiviert wird die Launch Control über ein 3 sec. drücken Start-Tasters im Stillstand, bei laufendem Motor und mit eingelegtem 1./2. Gang (siehe Video). Danach kann das Gas aufgedreht werden, die Motordrehzahl stoppt bei der eingestellten Drehzahl der ECU bzw. im RCK. Deaktiviert wird die Launch Control entweder über nochmaliges 3 sec. drücken des Start-Tasters, Zündung aus oder Fahrmoduswechsel, bzw. während des Rennens über Schalten in den 3. Gang oder einer Schräglage > 30°.

Es gibt keine Einstellmöglichkeiten über das Instrumentenkombi, die serienmäßige Abregeldrehzahl liegt bei 9.000rpm, die Geschwindigkeitschwelle für die Deaktivierung der Abregeldrehzahl bei 70km/h.

Verwendung von RCK

Boxengassendrehzahlbegrenzer und Startassistent können auch mit dem optional erhältlichen Race Calibration Kit (RCK) ebenfalls individuell angepasst werden. Um die RCK Anpassungen zu verwenden, müssen die Felder über die grünen Haken, wie im Bild RCK Pit-Limiter bzw. RCK Launch Control dargestellt, aktiviert sein und die Daten über den Butten "write data to the control unit" erfolgreich auf die ECU übertragen werden. Sobald der grüne Haken durch das rote X in RCK getauscht wird und die Daten auf die ECU geschrieben wurden, arbeitet das System wieder mit den ECU Daten (z.B. RS²E Race Mapping).