News

IDM Red Bull Ring

Dieses Wochenende gastiert die IDM in Österreich am Red Bull Ring.

Gemeinsam mit dem IDM Superbike 1000 Teams und Fahrern BCC-Racing (Markus Reiterberger #28) und Neumann Racing (Marc Neumann #36) war Robert wieder als Dateningenieur vorort. Nach einem vielversprechendem 1. Rennen haben leider technische Probleme im 2. Rennen bessere Platzierungen verhindert.

Die IDM Rennen vom Red Bull Ring (Live + Re-Live auf Youtube): Sonntag
Ergebnisse IDM Superbike 1000: Markus Reiterberger #28, P2/P14 // Marc Neumann #36, P16/P16

Videoempfehlung IRRC Horice hautnah

Für alle die Roadracing einmal hautnah miterleben wolles empfehlen wir folgendes Video zur IRRC in Horice von MTP Racing mit den Fahrern David Datzer #55 und Johannes Schwimmbeck #244

Zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=tT20uOhCtrU

IDM Assen & IRRC Horice 2021

Vergangenes Wochenende stapelten sich die Motorradsport-Events. Während wir wie immer die IDM Superbike in Assen persönlich begleitet haben war neben dem 6h Rennen in Spa die IRRC in Horice.

In Assen konnten wir gemeinsam mit dem IDM Superbike 1000 Team Neumann Racing (Marc Neumann #36) wieder einige Verbesserungen an unserer Elektronik erfolgreich testen. Mit einem weiteren Punkt in der Meisterschaft und einer verbesserten Bestzeit ggü. 2020 konnte auch das Team um Marc Neumann zufrieden abreisen. BCC-Racing war aufgrund aufgrund der Verpflichtung von Markus Reiterberger #28 für die 6h in Spa nicht in Assen dabei.

Sehr erfolgreich verlief das Rennen der IRRC in Horice bei dem David Datzer #55 auch im IRRC seinen ersten Sieg feiern konnte. Auf diesem Wege nochmal herzlichen Glückwunsch von unserer Seite.

Die IDM Rennen in Assen (Re-Live auf Youtube): Sonntag
Ergebnisse IDM Superbike 1000: Marc Neumann #36, P16/P15
Ergebnisse IRRC Horice: David Datzer, P3/P1 | Laurent Hoffmann, P6/P5 | Didier Grams, P10/DNF | Johannes Schwimmbeck, P13/P14

IDM Schleiz 2021

Nachdem das IDM Superbike Event am Nürburgring aufgrund der Hochwasserkatastophe in Region abgesagt werden musste sind wir dieses Wochenende wieder in IDM unterwegs.

Gemeinsam mit den IDM Superbike 1000 Teams BCC-Racing, (ab Schleiz mit Markus Reiterberger #28) und Neumann Racing (Marc Neumann #36) ist Robert wieder als Dateningenieur dabei. Darüber hinaus, fahren über die Hälfte der BMW Teilnehmer im Pro SuperstockCup und ein Team im IDM Sidecar unsere Elektronik. Wie immer also eine menge Arbeit.

Die Rennen in Schleiz (Re-Live auf Youtube): SamstagSonntag
Ergebnisse IDM Superbike 1000: Markus Reiterberger, P2/P1 | Marc Neumann #36, P17 / P16
Ergebnisse Pro SuperstockCup: David Datzer, P1/P3 | Max Riebe, P11/P9 | Marvin Jürgens, P10/P11 | Guido Nittke, P20/P16 | Christoph Kreller, P21/P28 | Jaroslaw Szczesny, P27/P25 | Michael Wimmi, P29/P30

Kundenfeedback zum Power Mapping R für die F900R

"Die F900R ist an sich ja perfekt. Nicht perfekt für mich, so vermisste ich von Anfang an eine gewisse Emotion ... So stand fest was die Abstimmung auf dem Prüfstand und Anpassung der ECU alles verbessern sollte. Leerlaufdrehzahl nach Start reduzieren, Schaltautomat optimieren – Schaltzeiten – hoch und runter - Funktion, Verbessertes Fahren im Bereich bis 3.000U/min. – Sanfter, Mehr Elastizität und Drehfreude – höhere max. Drehzahl, Etwas mehr Klangkulisse.

Zum Ablauf allgemein: Nach Terminvereinbarung, die beiden Brüder sind super freundlich und gehen auf alle Details ein, das Bike bei RS2E abgestellt ... Wieder wurden wir freundlich von den Brüdern empfangen. Es wurde nochmals erklärt was gemacht wurde, zudem gab es die Diagramme vom Prüfstand, welche auch erklärt wurden. Alleine schon an den Diagrammen war deutlich zu sehen, es hat sich was verändert. Hier sprechen wir nicht von zig PS, vielmehr vom Verlauf Drehmoment und Leistung, Ansprechverhalten und Fahrbarkeit.

Erster Eindruck: Dann der erste Aha Effekt beim Start der Maschine. Startdrehzahl ruhige 1.200U/min. Die erhöhte Leerlaufdrehzahl nach dem Start war weg, Genial! So starteten wir die Fahrt nach Hause an. Das Wetter ideal, trockene Straßen und angenehm warm. Aus dem Ort raus kamen wir auf eine sehr schöne kurvige Landstraße, das ideale Gelände für die F900R. Und dann war es da, Emotion pur! Die F900R reagiert sofort auf jede Bewegung am Hahn, und ab 4.500U/min. geht es mal richtig los…bis auf 10.000U/min.

Fazit: Deutlich besseres Fahren bis 3.500U/min. Ab 3.500U/min kommt nochmals richtig Schub, der ab 4.500 – 5.000U/min. nochmals richtig zulegt. Das Vorderrad will ständig bei Dreh am Gasgriff vom Boden. Den Schalthebel kurz berührt ist der nächste Gang drinnen, egal ob rauf oder runter. Oha, so funktioniert also ein Schaltautomat. Dann noch das schöne grummeln bei Gaswegnahme. Immer öfter erwische ich mich auch beim Versuch hochzuschalten . . . aber ich bin schon im 6ten…der sich nun so anfühlt wie der 5te vor der Anpassung. Der Druck ist da.

Ja, man hört es oft, auch ich kann es nur so beschreiben: „ein völlig anderes Motorrad“. . . . „Freude am Fahren,“ um es mit den Worten von BMW zu beschreiben."

Richard S., Deutschland, BMW F900R 2020

#WirfürdieEifel, Motorsportler helfen Flutopfern

Auch uns haben die Bilder der Hochwasserkatastrophe in der Region rund um den Nürburgring erschüttert. Daher sind auch wir bereits dem Spendenaufruf der Motorsportgemeinde zu #wirfürdieEifel gefolgt.

Darüber hinaus hoffen wir über die Platzierung dieses Newsteaser noch weitere Spendenwillige zu erreichen. Gerne auch diese Aktion weiter teilen.

Kreissparkasse Ahrweiler
IBAN DE18 5775 1310 0000 1000 24
SWIFT MALADE51Ahr
Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe #WirfuerdieEifel”
Weitere Konten und Infos: www.hochwasseradenau.de.

Über #WirfuerdieEifel

Unter dem Hashtag #wirfuerdieeifel engagieren sich Rennfahrer, Teamchefs, Verbände, Firmen und Agenturen, die mit der Region rund um den Nürburgring verbunden sind, um ehrenamtlich Spenden für die Opfer der Unwetter Mitte Juli 2021 zu sammeln. Der Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau wird durch Spenden finanziert, die Verbandsgemeinde sorgt für die Weiterleitung eingehender Gelder an Betroffene. Spenden an den Bürgerfonds sind steuerlich absetzbar.

Erfolgreich im BMW Dunlop CUP 2021 (Spanien + Portugal)

Vielen Dank an Hugo für folgenden Bericht, herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

… Die Woche darauf war der BMW Dunlop Cup in Jerez und es lief ziemlich gut. Ich habe das freie Training mit einem gebrauchten KR-3 (1,54) gemacht, einen gebrauchten KR-0 (1:53) für die Superpole und einen neuen KR-0 (TC um -1 reduziert) für das Rennen gesetzt und meine beste Runde (1:51) für P8 gefahren. Das Bike war immer gut und flüssig zu fahren und ich war sehr zufrieden mit ihr! Vielen Dank. Alle haben sich über meine Höchstgeschwindigkeit gewundert. … und alle fragten mich, ob ich einen WSBK-Motor habe.

Als nächstes war das dritte Rennen hier in Estoril, eine Strecke, die ich gut kenne. Meine beste Runde zuletzt hier war eine 1:48,7 und in diesem Rennen habe ich eine 1:46,531 geschafft. Ich wurde 2. in der Gesamtwertung und 1. in Superbikes
Ich habe einen neuen KR-2 für das Rennen gefahren. … ich war mit 303 km/h auch der schnellste auf der Geraden

Ich weiß, ich sollte mehr vertrauen haben und das Gas etwas weiter aufmachen, sobald ich die DTC arbeiten höre, aber ich spiele immer noch mit dem Gas. Aber ich bin glücklich, zuversichtlich und schneller denn je.

In Estoril habe ich in der ersten Kurve auch zwei perfekte Starts auf P1 hingelegt. (Ich habe mit P4 angefangen)

Hugo Lopes, Portugal, BMW S1000RR 2021